RUNDSCHREIBEN #1 2019


An alle SV Mitglieder,

 

 

 

wieder ist ein Jahr vergangen. Die Ausstellungssaison liegt hinter uns, mit einem lachenden und einem weinenden Auge starten wir in das Frühjahr und die Zuchtsaison.

 

Wir können auf viele Ausstellungen zurückblicken. Unsere HSS auf der Nürnberger Taubenschau vom 01.-02.12.18 war leider durch unsere Mitglieder etwas zurückhaltend bestückt. Die Idee nur einer HSS im Jahr lag darin, einen höheren Zuspruch der Mitglieder zu bekommen. Mit höheren Meldezahlen, da man sich hier nur auf eine SV Veranstaltung konzentrieren müsse. 120 Soultzer Hauben konnten hier in allen Farbenschlägen außer gelb präsentiert werden. Leider waren auch 8 Käfige leer von diesen 120 gemeldeten Tieren, was sehr schade war. Unsere Preisrichter leisteten gute Arbeit, auch war interessant die Sicht eines französischen Preisrichters auf unsere Tiere zu sehen. E. Ganster langjähriger Züchter von blauen und blau bindigen Soultzer Hauben, gefragter SR und PR in Frankreich, stelle sich auch noch am Samstagvormittag den Fragen der anwesenden Züchter. So entwickelte sich eine sehr interessante und leerreiche Käfigbesprechung über seine am Vortag gerichteten Tiere. Denn nur der Vergleich und das Besprechen kann uns und unsere Zucht voranbringen.

 

Die SV Bänder gingen an T. Schmitt Soultzer Hauben weiß und A. Distler Soultzer Hauben blau ohne Binden. Der Leistungspreis ging an C. Schmitt auf Soultzer Hauben blau mit schwarzen Binden und der Zuchtpreis an A. Distler Soultzer Hauben blau ohne Binden. Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger.

 

1 Woche später fand die Nationale in Leipzig statt, auf der keine SS angeschlossen war. Hier wurden 30 Soultzer Hauben gezeigt. Leider wurden sie auch noch auf zwei PR aufgeteilt, was sich natürlich auch in der Bewertung wiederspiegelte. Somit konnten wir auch in Leipzig den Besuchern einige Soultzer Hauben präsentieren.

 

Ende Januar am 25.-27.01.19, fand zum ersten Mal in eigen Regie des VDT, die VDT Schau in der Messe Kassel statt. Wer hier nicht war, hat was verpasst, kann man wirklich sagen. Wir waren begeistert von den Hallen, Parkplatzsituation und auch das Ein- und Ausliefern ging ohne Probleme von statten. Begeistert waren wir auch von der After Show Party am Samstagabend. Ein gemütliches Beisammen sein, mit schöner Musik und Stimmung und alle mit demselben Hobby, demselben Gefühl die Taubenzucht zu unterstützen. Da man auch nur auf einer VDT Schau den Titel „deutscher Meister“ erringen kann, war es keine Frage hier Tiere zu stellen. Leider waren nur 3 Züchter unseres SV vor Ort. Aber wir konnten hier in einer sehr hohen Qualität alle drei blauen Farbenschläge präsentieren. Da die Punkte Bedingungen hier angehoben wurden, damit der „deutsche Meister“ seine Wertigkeit behält war es dieses Jahr auch schwerer diesen Titel zu erringen. Auch hier richtete unsere Tauben ein französischer PR, Zuchtfreund Marc Weber. Dieser informierte sich vor dem richten sehr über unsere Rasse und traf sich auch am Samstag mit uns, um über seine Bewertung zu sprechen. Dies war auch wie in Nürnberg eine sehr leerreiche Unterhaltung. Wir sind stolz aus 3 Ausstellern „2 deutsche Meister“ zu stellen. Herzlichen Glückwunsch an A. Distler Soultzer Hauben blau ohne Binden und T. und C. Schmitt Soultzer Hauben blau mit schwarzen Binden.

 

Natürlich war hier auch das Echo groß, dass wenn man so spät auf einer Ausstellung ausstellt, das ja für die Zucht usw. nicht förderlich ist. Ich kann aus meiner Sicht nur sagen, ich finde es gut so. Die Tiere fühlen sich viel besser, paaren sich sofort nach einem Tag zusammen und man kann sie ohne Probleme in die Zuchtboxen gewöhnen. Da die Tiere und das Wetter schon viel weiter sind und der Trieb jetzt mit der Sonne und den milderen Temperaturen viel stärker ist. Auch nach 2 Wochen im Schlag sind die ersten Eier schon in den Nestern und werden bebrütet, eine Ruhe liegt im Stall die fast schon befremdlich ist. Also bis jetzt ein perfekter Start in die Zuchtsaison. Sind wir mal gespannt wie es weitergeht, auf die ersten Küken freuen wir uns schon sehr.

 

Jetzt aber zu den schönen Sachen im Leben, das Treffen mit Freunden und Gleichgesinnten

 

 

 

Unsere JHV mit Neuwahlen der Gesamtvorstandschaft findet am 04. und 05.05.2019 im schönen Thüringen nahe der Kulturstadt Weimar, organisiert durch unseren Zuchtfreund M. Schneider statt.

 

Die Anreiße ist für den Samstag 04.05. bis 13 Uhr im Hotel Pfiffelburg geplant. Nach der Anreiße steht eine kleine Stärkung an. Danach geht es los mit dem organisierten Rahmenprogramm. Für den Abend ist ein uriges, gemeinsames Ritteressen mit Gauklerprogramm ab 19:00 Uhr geplant.

 

Die Vorstandschaft trifft sich am Samstag den 04.05.2019 um 10 Uhr im Hotel Pfiffelburg zu einer Vorstandschaftssitzung.

 

Die Versammlung am Sonntag den 05.05. startet um 10 Uhr auch im Hotel Pfiffelburg. (Adresse siehe weiter unten)

 

 

 

Die Zimmer sollen direkt im Hotel selbst gebucht werden, hierfür nun folgende Daten:

 

 

 

Hotel Pfiffelburg Pfiffelbach

 

Apoldaer Straße 4

 

99510 Ilmtal Weinstraße / OT Pfiffelbach

 

 

 

Tel: 036462 32261

 

E-Mail: info@pfiffelburg.de

 

Homepage:  https://pfiffelburg.de/

 

Preise:

 

Doppelzimmer 70,00 Euro pro Person (enthalten: Übernachtung im Doppelzimmer inkl. Frühstücksbuffet, mit einem 4 Gang-Menü (Ritteressen) All inklusiv Getränke (Bier, Wasser, Wein) Endet mit Ritterschnaps nach dem letzten Gang)

 

Einzelzimmerzuschlag 15,00 Euro pro Nacht.

 

 

 

Die Zimmer müssen bis zum 29.3. im Hotel selbst gebucht werden.

 

Für den Sonntag ist natürlich parallel wie jedes Jahr ein Rahmenprogramm für alle Mitgereisten Partner geplant.

 

 

 

Tagesordnungspunkte der JHV am 05.05.2019 sind wie folgt:

 

 

 

1.      Begrüßung

 

2.      Totengedenken

 

3.      Ehrungen, vergabe der Zucht- und Leistungspreise

 

4.      Verlesen der Niederschrift

 

5.      Jahresbericht des ersten Vorsitzenden

 

6.      Jahresbericht des Kassiers

 

7.      Bericht der Kassenprüfer

 

8.      Bericht des Zuchtwarts bzw. der anwesenden SR/PR (Nachbesprechung bzw. Rückblick auf die letzte Ausstellungssaison)

 

9.      Anmerkungen bzw. Diskussion zu den Berichten 5,6,7,8

 

10.  Entlastung der Kassierer und der Gesamtvorstandschaft

 

11.  Neuwahlen der Gesamtvorstandschaft

 

12.  Zuchtschwerpunkte aus Sicht des SV

 

13.  Sonderschauen 2019/2020 mit PR Einteilung

 

14.  Anträge und Wünsche

 

 

 

Anträge sind schriftlich bis zum 24. April 2019 an den 1. Vorsitzenden G. Scharrer, Kirchenweg 16a, 91338 Igensdorf zu richten.

 

 

 

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen und einer hohen Beteiligung an beiden Tagen. Bis dahin Gut Zucht und einen Züchtergruß.

 

T. Schmitt

 

Schriftführerin